next up previous
Nächste Seite: Leben in Vancouver Aufwärts: An der UBC Vorherige Seite: CPSC 538F - Advanced

Campus und Aktivitäten

Der UBC Campus ist groß - mehrere Quadratkilometer, von denen selbst der Hauptbereich so groß ist, daß es 20-30 Minuten braucht, um ihn per Fuß zu überqueren. Daher macht es viel Sinn, sich ein Rad zuzulegen, besonders, wenn man auf dem Campus wohnt. Mit rund 35000 Studenten ist die UBC ziemlich groß und hat auch viele Angebote für Studenten. Im Student Union Building (SUB) - nahe beim Busloop - findet man alles wichtige: Platz zum Treffen und Essen, die Räume aller Clubs, ein großes Kino und vieles mehr. Ich weiß nicht, wie viele Clubs es gibt, es sind derer aber eine ganze Menge. Diese Clubs sind organisiert von Studenten, die gemeinsame Hobbies haben. Zu Beginn des Semesters gibt es eine Woche, in der sich alle Clubs im SUB vorstellen - die einfachste Möglichkeit, sich einen Überblick zu verschaffen. Beliebte Clubs sind beispielsweise die Filmsociety, die das Studentenkino betreibt und der VOC, der Outdoor Club, der viele Wochenendtrips in die nahe und weitere Umgebung organisiert. Es gibt drei große Veranstaltungen im Laufe des Jahres, bei denen normalerweise jeweils mehrere tausend Studenten mitmachen. Dies sind Day of the Longboat, Great Trek und Storm the Wall. Ich kann sehr empfehlen, sich jeweils ein Team zu suchen und mitzumachen! Das International House organisiert nicht nur die Orientierungswoche am Anfang des ersten Semesters, es werden laufend Veranstaltungen geboten, die von Workshops und Seminaren bis hin zu Partys vieles abdecken. Das sogenannte Peer Program versucht, internationale und kanadische Studenten zu verbinden, indem Paare mit ähnlichen Interessen gebildet werden. Dies kann gute Freundschaften, aber auch gar nichts ergeben. Da man zusätzlich in Gruppen eingeteilt ist, hat man eine weitere Möglichkeit, zusammen einiges zu unternehmen. Weiterhin gibt es die Intramurals - Sportligen für verschiedene Sportarten. Dies sind beispielsweise Soccer, Basketball, Volleyball, Ultimate, etc. Man muß dafür Teams bilden und sich für die Ligen anmelden. Dies geschieht am Student Recreation Center (SRC). Dort gibt es weiterhin einen großen Fitneßraum, der beispielsweise etwa 100 Dollar für das Jahr an drei Tagen in der Woche kostet und eine Sporthalle, in der per drop-in Volleyball, Basketball, Badminton und Futsal (indoor Fußball) gespielt werden - man kann einfach, auch einzeln, vorbeikommen. Neben Parties, die vor allem in den Studentenwohnheimen und Burschenschaften stattfinden, gibt es noch zwei Pubs - Pits Pub im SUB, welches mir nicht besonders gut gefallen hat, und Koerner's Pub im Graduate Student Society Building nahe beim International House. Koerner's Pub ist gemütlich und hat eine gute Atmosphäre.
next up previous
Nächste Seite: Leben in Vancouver Aufwärts: An der UBC Vorherige Seite: CPSC 538F - Advanced
Tim Wellhausen
2000-01-20