Abispiel 1994 vom Werner-Heisenberg-Gymnasium Weinheim

Das Abi-Spiel entstand 1994 gemeinsam mit Frank Spiegel und Wolfgang Bessler zu unserem Abitur. An unserem Gymnasium hatten schon die beiden Jahrgänge vor uns jeweils ein Computer-Spiel zur Abi-Feier entwickelt, und dem wollten auch wir nicht nachstehen.

So entwickelten wir dieses Spiel, in dem der Spieler die Aufgabe hat, an einem Tag im Leben eines Abiturienten möglichst viele Lehrer davon zu überzeugen, unseren Hauptdarsteller zum Abitur zuzulassen. Dazu fotografierten wir alle wichtigen Räume in der Schule und scannten die Bilder ein, so dass man sich im Spiel durch die Schule "durchklicken" kann. Wie in jedem guten Adventure kann man Gegenstände finden, sie benutzen und mit vielen Personen sprechen. In unserem Fall sind es gut 25 Lehrer, die einen in teilweise sehr umfangreiche Dialoge verwickeln.

Bis heute hat dieses Spiel den Ruf, das beste Abi-Spiel zu sein, das an unserer Schule bisher von einem Jahrgang produziert wurde. Zu unserem Glück hat anscheinend noch kein Lehrer die Muße gehabt, seine eigene Rolle im Spiel näher zu begutachten.

Das Spiel entstand mit Hilfe von Borland Pascal 7.0 für DOS und nutzt den 320x200-VGA Modus.

Bildschirmfoto vom Abi-Spiel
Ein Bildschirmfoto vom Abi-Spiel

Status

Das Spiel wurde rechtzeitig etwa drei Stunden vor Beginn der Abi-Feiern fertig. Zu diesem Zeitpunkt enthielt es trotz durchgemachter Nächte und über 100 KB an Texten nur zwei relativ unwesentliche Fehler.

Download

Abi94.zip: Dieses Archiv entpacken, bitte die Datei readme.now beachten und Spaß dabei haben! Und hier ist die Lösung!