Hoch Übersicht über alle Reisen » Bilder aus Bolivien

In Bolivien sind Indios in der Mehrheit (anders als in anderen südamerikanischen Staaten). Dementsprechend prägen sie auch das Bild von La Paz. Der Choro Trail ist eine der schönsten Wanderungen Boliviens: Er beginnt in der Nähe von La Paz beim Cumbre Pass auf 4850 Metern Höhe und windet sich bis ins Amazonas-Tiefland hinab. In der Höhe wächst zunächst nur ein wenig trockenes Gras. Entlang des Choro-Trails sind immer wieder kleine Dörfer, viele davon aber schon aufgegeben. Der Weg stammt aus der Vor-Inka-Zeit und wurde von den Inkas ausgebaut. Die Straße ist heute noch bestens in Schuss - leider ist das Laufen auf Stein auf Dauer sehr anstrengend. Bei etwa 3500 Metern Höhe ist die Buschgrenze und erste Bäume tauchen auf. Und schon bald läuft man im Regenwald immer weiter hinab. Der Choro-Trail folgt im Prinzip immer dem Choro-Fluss. Der Regenwald wird immer dichter... ... und zeigt auch in der Trockenzeit schöne Blumen, ... ...die überall am Wegesrand blühen.
Zum vorigen Bild: Der Weg stammt aus der Vor-Inka-Zeit und wurde von den Inkas ausgebaut. Die Straße ist heute noch bestens in Schuss - leider ist das Laufen auf Stein auf Dauer sehr anstrengend. Zum nächsten Bild: Und schon bald läuft man im Regenwald immer weiter hinab. Zur Übersicht: Bilder aus Bolivien

Bilder aus Bolivien - Bei etwa 3500 Metern Höhe ist die Buschgrenze und erste Bäume tauchen auf.

Bei etwa 3500 Metern Höhe ist die Buschgrenze und erste Bäume tauchen auf. Download