Hoch Übersicht über alle Reisen » Bilder aus Bolivien

Der Tierreichtum in den Pampas ist sehr hoch: Bei niedrigem Wasserstand liegt ein Alligator am nächsten. Eine Schildkrote beim Sonnenbad Ein Totenkopfaffe im Gebüsch Diese Anakonda ist noch sehr jung und klein, trotzdem über die Begegnung mit uns nicht sehr erfreut. Ein kleiner Ameisenbär auf der Suche nach Futter Solange noch etwas Wasser steht, blühen die Pampas. Rurrenabaque ist das Einfallstor in das Amazonasbecken vom La Paz aus - die Stadt liegt direkt am Rande des Madidi-Nationalparks Der Flug zwischen La Paz (4000m) und Rurrenabaque (100m) geht zwischen den Gipfeln der Anden hindurch. La Paz liegt in einem Talkessel - die besten Lagen finden sich ganz unten, da dort die Luft besser und der Wind etwas weniger streng ist. Das Nationalstadion von Bolivien in La Paz - Fußball auf 3600m Höhe ist nur etwas für Trainierte. In Bolivien sind Indios in der Mehrheit (anders als in anderen südamerikanischen Staaten). Dementsprechend prägen sie auch das Bild von La Paz.
Zum vorigen Bild: Ein kleiner Ameisenbär auf der Suche nach Futter Zum nächsten Bild: Rurrenabaque ist das Einfallstor in das Amazonasbecken vom La Paz aus - die Stadt liegt direkt am Rande des Madidi-Nationalparks Zur Übersicht: Bilder aus Bolivien

Bilder aus Bolivien - Solange noch etwas Wasser steht, blühen die Pampas.

Solange noch etwas Wasser steht, blühen die Pampas. Download